Archiv des Autors: ASV Naisa

(SG) SV Memmelsdorf – SpVgg Bayern Hof am 08.10.16 0:8 (0:11)

2016-10-d

Ein Heimspiel zum 5. Punktspiel stand mal wieder an. Mittlerweile musste unsere Mannschaft einige Ausfälle hinnehmen und man merkte dass auch am Spielablauf. Sie wurden permanent überrannt und kassierten innerhalb weniger Minuten 3 Tore. Es war auch keine Überraschung, dass die Kontrahenten mal wieder einen 8m bekamen. Diesmal genau abgemessen, gelang der SpVgg Bayern Hof auch dieser Treffer. Die Abwehr konnte keinen Ball aufhalten und auch im Sturm und Mittelfeld lief es nicht so rund. Der Halbzeitstand fiel somit ziemlich hoch aus. Mit 0:8 Toren ging man in die Pause.

Bei Wiederanstoß der zweiten Hälfte wollte man alles besser machen und tatsächlich wurden einige gute Pässe gespielt. Scheinbar wurden unsere Jungs wachgerüttelt, denn erst in der 48. Spielminute kickten die Gäste den Ball wieder in unseren Kasten. Sie hatten einfach die besseren Chancen durchzukommen. Obwohl Luca  auch einige Schüsse abwehren konnte, kassierte die SGM noch zwei weitere Treffer.

Endstand: 0:11

Fazit: Trotz der Niederlage gehen wir unseren Weg weiter, auch wenn die D1 bisher einen holprigen Start hatte. Das Zusammenspiel wird zunehmend besser, aber unsere Jungs müssen  sich noch mehr zutrauen. Kopf hoch, das klappt schon noch!

Veröffentlicht unter Fußball Jugend | Kommentare deaktiviert für (SG) SV Memmelsdorf – SpVgg Bayern Hof am 08.10.16 0:8 (0:11)

Neuzugang beim ASV Naisa

Ein junger Igel hat sich den Jugendplatz als Futterquelle ausgesucht. Regelmäßig schaut er hier vorbei und lässt sich auch vom Trainingsbetrieb bei der Nahrungssuche nicht  stören.

Veröffentlicht unter Fußball Jugend | Kommentare deaktiviert für Neuzugang beim ASV Naisa

ASV Naisa – SV Pettstadt

2016-09-pettstadt

Kreisliga 1 Bamberg, 8. Spieltag, 11.09.2016
ASV Naisa – SV Pettstadt 5:2 (5:2)

Naisa besiegt zur Kirchweih Pettstadt mit 5:2
von Bernhard Spey-Lippert

Das Kirchweihheimspiel des ASV Naisa startete ohne die sonst oft so übliche Abtastphase zu Spielbeginn. Die Mannen von Trainer Stephan Essig setzten von Anfang an auf  offensive mit gezieltem Pressing. Die erste Torannäherung ereignete sich bereits in der 2. Spielminute, als ein vom Naisaer Abwehrspieler Niklas Winkler weit auf den durchgestarteten Tobias Röder geschlagener Ball etwa zu lang geriet. Zwei Minuten strich ein von Jonas Koschwitz mit vollem Risiko genommener Volleyschuss nur knapp am linken Tordreieck des Gästekeepers vorbei. In Spiellminute 8 erzielte der Gästeangreifer Steffen Schwandner nach einer schönen Ablage mit einem trockenen und platzierten  Torschuss ins rechte Toreck die bis dahin etwas überraschende Pettstadter Führung. Die Heimelf zeigte sich von diesem frühen Rückstand kaum beeindruckt und schlug in der 12. Minute zurück: Jonas Koschwitz tunnelte auf der rechten Angriffsseite seinen Gegenspieler und vollendete sicher halbhoch ins linke Toreck. Nach einer tollen Balleroberung von Steven Peter drang dieser 180 Sekunden später in den Strafraum ein und verwandelte eiskalt zur 2:1 Führung der Hausherren. Nur 2 Minuten später erhöhte Marco Hofmann mit einem leicht abgefälschten Schuss auf 3:1. Wiederum vergingen  lediglich 120 Sekunden, als der Torjäger des ASV Naisa, Tobias Röder nach einem bilderbuchmäßig auf der linken Spielhälfte vorgetragenen Angriff mit seinem bereits 8. Saisontreffer das Ergebnis auf 4:1 hochschraubte. Zuvor wurde er mustergültig durch den davon geeilten Steven Peter bedient. In der 20. Minute konnte der Gästekeeper einen Kopfball von Marco Zeis nach Flanke von Jonas Bäuerlein so gerade noch abwehren. Unmittelbar danach landete ein Kopfball von Steven Peter nach einem Eckball von Jonas Koschwitz ebenfalls nur knapp über dem Pettstadter Gehäuse. In der 23. Spielminute erzielte der Naisaer Abwehrspieler Daniel Töwe nach Vorlage von Tobias Röder das 5:1. Etwas mehr als eine halbe Stunde waren gespielt, als der pfeilschnelle Steven Peter nach schönem Steilpass von Stefan Scharf den Ball links am Gästekeeper, aber auch knapp am Tor vorbei schlug. Wenig später wurde Tobias Röder hervorragend von Marco Hofmann in Szene gesetzt, sein Torschuss landete jedoch nur am linken Torpfosten. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs führte eine Unachtsamkeit in der Naisaer Abwehr zum 5:2 durch Kevin Pfeuffer. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. In Hälfte zwei waren die Gäste um Schadensbegrenzung bemüht, während es der ASV Naisa auf Grund des klaren Spielstandes deutlich ruhiger angehen ließ, ohne jedoch die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. In der 55. Spielminute setzte Stefan Scharf einen Kopfball rechts am Pettstadter Gehäuse vorbei. Nach etwa einer Stunde Spielzeit wurde das dritte Tor der Gäste durch Michael Baldauf auf Grund einer Abseitsposition zu Recht nicht anerkannt. In der 67. Spielminute konnte der Gästekeeper einen Gewaltschuss von Stefan Scharf mit einer Glanztat zum Eckball abwehren. Sieben Minuten vor dem Spielende ergab sich für die Heimelf die größte Torchance in Hälfte zwei: Nach einem sehr schönen Spielzug über mehrere Stationen auf der rechten Angriffsseite traf der eingewechselte Philipp Schwindl nur den linken Torpfosten. Als dann Darius Richter nach schönem Zuspiel von Stefan Scharf zu ungenau zielte, blieb es schließlich beim letztlich ungefährdeten 5:2 Heimsieg des ASV Naisa, womit der zweite Tabellenplatz behauptet werden konnte.

 

A-Klasse 4 Bamberg, 8. Spieltag, 11.09.2016
ASV Naisa 2 – SV Pettstadt 2 8:0 (4:0)

Naisa 2 mit 8:0 Kantersieg gegen Pettstadt 2
von Bernhard Spey-Lippert

Im Kirchweihheimspiel legte die 2. Mannschaft des ASV gegen die nur mit 10 Spielern angetretenen Pettstadter frühzeitig die Weichen auf einen Heimsieg. So sorgte Jan Scheible bereits in der 4. Spielminute nach Ablage von Daniel Loch für das 1:0. Nach einem Abspielfehler in der Hintermannschaft der Gäste erzielte Daniel Loch nur 5 Minuten später das 2:0. Die Heimelf blieb weiterhin Spiel bestimmend und ließ danach einige gute Tormöglichkeiten aus. Einmal konnte ein Abwehrspieler der Gäste den Ball noch vor Überschreiten der Linie klären, ein anderes mal hob Lukas Galazka einen Freistoß gezielt über die Mauer, jedoch auch knapp über das Tor. In Spielminute 35 bediente Jan Scheible mit einem schönen Steilpass Daniel Loch, der wiederum die Kugel am rechten Toreck vorbei schob. Nur 3 Minuten später machte es Daniel Loch besser, als er wiederum nach Vorlage von Jan Scheible, der sich auf der linken Angriffsseite gut durchsetzte und den Ball scharf nach innen brachte, zum 3:0 abstaubte. In der 42. Spielminute erhöhte der Naisaer „Oldie“ Ralf Werner nach Vorarbeit von Daniel Loch auf 4:0, wobei sein ideal getroffener Gewaltschuss vom linken Torpfosten in das Tor sprang. Damit war das Spiel bereits zur Halbzeitpause entschieden, der ASV trat absolut dominant auf mit einem überzeugenden Offensivspiel und kaum geforderter Hintermannschaft, während Pettstadt noch dazu mit nur 10 Mann kaum etwas entgegen zu setzen hatte. In der 2. Halbzeit änderte sich am Spielgeschehen kaum etwas. Nach dem Ralf Werner in der 51. Minute mit einem Lattentreffer noch Pech hatte, schraubte er 60 Sekunden später das Ergebnis auf 5:0 hoch, wobei er zunächst noch am Gästekeeper mit einem Kopfball scheiterte, dann aber geistesgegenwärtig den Abpraller versenkte. In der 57. Minute traf Daniel Loch mit einem Schuss aus ca. 20 m Torentfernung nur den linken Außenpfosten. 8 Minuten später erzielte der aufgerückte Naisaer Verteidiger Florian Amling mit einem leicht abgefälschten Schuss das 6:0. Es vergingen nur weitere 120 Sekunden, als Jan  Scheible mit einem technisch perfekt genommenen Volleyschuss das 7:0 gelang. Den Schlusspunkt in dieser sehr einseitigen Partie setzte Jan Scheible mit seinem 3. Treffer in der 88. Spielminute. Nach einem mehrfach gespielten Doppelpass durch das Mittelfeld scheiterte Florian Amling mit seinem Schuss zunächst noch am Gästekeeper, Jan Scheible nahm den Abpraller auf und staubte zum Endstand von 8:0 ab. Mit diesem  überzeugenden Heimsieg konnte der ASV Naisa 2 den 4. Tabellenplatz behaupten, während die Pettstadter in den hinteren Tabellenregionen stecken blieben.

Veröffentlicht unter Fußball Herren | Kommentare deaktiviert für ASV Naisa – SV Pettstadt

Kerwa in Litzendorf – Teilnahme am Festzug

Die jungen Wilden des ASV Naisa marschieren auf der Kerwa ein

Veröffentlicht unter Fußball Jugend | Kommentare deaktiviert für Kerwa in Litzendorf – Teilnahme am Festzug

Sport und Kirche gehen Hand in Hand

2016-09-pater-thomas

Unser sportbegeisterter Aushilfspfarrer Pater Thomas aus Ghana wurde im Zuge seiner Verabschiedung für die Urlaubsvertretung unseres Pfarrers Marianus Schramm mit vier Junioren-Trikotsätzen der ASV Naisa Jugend ausgestattet. Pater Thomas hat in seiner Zeit in Litzendorf immer wieder das Vereinsgelände des ASV Naisa besucht und hier die Spiele der 1. und 2. Mannschaft verfolgt. Wir hoffen, dass er mit diesen Geschenken seinen Kindern in der Pfarrei des Heiligen Antonio in Ghana viel Freude bereiten kann.

Wir wünschen Pater Thomas eine gute Heimreise und ein baldiges Wiedersehen auf dem Sportgelände des ASV Naisa.

Personen von links oben: Petra Koschwitz, Jugendabteilungsleiter Fußball Harald Engert, Phillip Offenwanger, Edgar Günthner
Links unten: Felix Offenwanger, Pater Thomas, Tim Offenwanger

Veröffentlicht unter Fußball Jugend | Kommentare deaktiviert für Sport und Kirche gehen Hand in Hand

Kreisliga / Spieltag 6: ASV Naisa – DJK Stappenbach 2:2 (0:2)

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen im Spitzenspiel der Tabellenvierte Naisa und der Rangzweite aus Stappenbach aufeinander. Die Gastgeber bemühten sich von Anfang an, die recht unglücklich zustande gekommene 2:4 Niederlage in Würgau am letzten Wochenende wieder wett zu machen. Der Naisaer Angriffspieler Marco Hofmann hatte in der 7. Spielminute die erste gute Torchance, als er den Ball noch vor Überschreiten der Torauslinie mit letztem Einsatz nach innen brachte, dieser noch den Pfosten streifte, bevor der Stappenbacher Keeper Fabian Wazanini den Ball so gerade noch unter sich begraben konnte. 4 Minuten später lief der pfeilschnelle Marco Hofmann seinem Gegenspieler auf und davon und konnte vor dem Strafraum nur noch vom Torwart mit einem Foulspiel gebremst werden. Mit der gelben Karte war letzterer noch gut bedient. Wenig später  scheiterte der Goalgetter des ASV Tobias Röder mit einem platziert getretenem Freistoß  am Schlussmann der Gäste. Kurz danach war der Stappenbacher Torwart nach einem  Schuss von Marco Hofmann aus spitzem Winkel erneut auf den Posten. Wie es so häufig  im Fußball vorkommt, die eine Mannschaft spielt auf ein Tor, lässt einige gute Torchancen aus, das andere Team geht mit der ersten Tormöglichkeit im Spiel in Führung: Stefan Menz brachte in der 15. Spielminute auf der rechten Angriffsseite den Ball gefährlich nach innen, die Direktabnahme kam von der gegenüberliegenden Spielhälfte nach innen und Mario Meth stand in der Mitte goldrichtig und köpfte zum 0:1 ein. Von diesem Rückstand war die Heimelf sichtlich beeindruckt, plötzlich riss etwas der Faden in dieser bis dahin hoch überlegen geführten Partie. Nach einer knappen halbe Stunde traf der heimische Außenstürmer Steven Peter in Strafraumnähe nur ein Abwehrbein der Gäste. Nach knapp 40 Minuten stellte der Spieler Co-Trainer die Partie völlig auf den Kopf: Mario Meth bewies seine ganze Cleverness und drehte sich im Strafraum an das Leder kommend geschickt um seinen Gegenspieler und schloss gekonnt ins linke Toreck zum 0:2 ab. Fast im Gegenzug traf der NaisaerTobias Röder nur den linken Torpfosten, wobei der Torhüter noch seine Fingerspitzen im Spiel hatte. Wenig später pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit, Naisa versäumte es, aus dem klaren Übergewicht in der Anfangsphase dieses Spiels Kapital zu schlagen, Stappenbach schlug zweimal durch ihren erfahrenen Goalgetter zu. 4 Minuten nach Wiederanpfiff ging Steven Peter nach einem feinen Zuspiel auf der linken Angriffsseite auf und davon, scheiterte jedoch erneut am letzten Mann der Stappenbacher. Nach einer Stunde Spielzeit vollzog der Trainer des ASV einen doppelten Spielerwechsel und beorderte den linken Außenverteidiger Jonas Koschwitz ins Mittelfeld, um dadurch ein spielerisches Übergewicht zu bekommen. Diese Maßnahme sollte sich im Nachhinein noch als goldrichtig erweisen. In der 70. Minute lenkte der Naisaer Torwart einen Torschuss von Mario Meth nahe der Außenlinie so gerade noch über den eigenen Kasten. Mit dem bis dahin schönsten Spielzug in dieser Partie verkürzte sieben Minuten später Daniel Loch auf ein 1:2: Nach mehreren Spielstationen schlug Jonas Koschwitz einen exzellenten Pass auf Marco Zeis, dieser brachte den Ball scharf nach innen auf den in der Mitte des Strafraums freistehenden Daniel Loch, der wiederum den Ball annahm und souverän verwandelte. Beflügelt von diesem Treffer setzte Naisa nach und konnte in der 84. Minute zum 2:2 ausgleichen. Der Torschütze war erneut Daniel Loch, der nach einem Eckball von Jonas Koschwitz mit dem Kopf zur Stelle war. Es schien so, als ob die Gäste den hochsommerlichen Temperaturen mehr Tribut zollen mussten. Jedenfalls kam von ihnen nach vorne in der zweiten Halbzeit sehr wenig, während der ASV tolle Moral bewies, nie aufsteckte und sich nach dem 0:2 Rückstand zumindest noch mit einem Punkt belohnen konnte. Alles in Allem geht dieses Unentschieden in Ordnung.

Veröffentlicht unter Fußball Herren | Kommentare deaktiviert für Kreisliga / Spieltag 6: ASV Naisa – DJK Stappenbach 2:2 (0:2)

A-Klasse 4 / Spieltag 6: ASV Naisa – FSG Gunzendorf II 5:1 (3:1)

Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge fand die 2. Mannschaft des ASV Naisa an diesem Wochenende bei tropischen Temperaturen den Weg zurück in die Erfolgsspur. Dabei musste bereits in der 9. Spielminute der 0:1 Rückstand durch Thomas Brütting hingenommen werden. Nur 6 Minuten später gelang dem Naisaer Routinier Ralf Werner der Ausgleich. Bereits in der 18. Minute schoss Jan Scheible die Hausherren in Führung. Benjamin Fels gelang noch vor der Halbzeitpause der Treffer zum vorentscheidenden 3:1. In Hälfte 2 setzte der ASV Naisa mit diesem Vorsprung im Rücken aus einer stabilen Defensive heraus blitzschnelle Konterangriffe. Lukas Galazka gelang in Minute 72 mit einem Gewaltschuss und dem 4:1 die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Die Gäste  ergaben sich bei diesen Temperaturen mehr oder weniger ihrem Schicksal. Naisa dagegen hatte daraufhin noch etliche gute Konterchancen. In der 85. Minute bediente Florian Amling nach einem schönen Lauf durch das Mittelfeld mit einem sehenswerten Steilpass Philipp Wessing, der den Ball jedoch über den Kasten jagte. Nur 120 Sekunden später konnte der Torhüter der Gäste einen Gewaltschuss von Sebastian Meiller so gerade noch mit den Fäusten entschärfen. In der 89. Minute setzte Ralf Werner mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel mit dem 5:1 den Schlusspunkt, wobei er das Leder überlegt am Torhüter vorbei ins linke Toreck zirkelte. Mit diesem letztlich ungefährdeten Sieg schob sich die Reserve des ASV Naisa wieder auf den 5. Tabellenplatz vor.

Veröffentlicht unter Fußball Herren | Kommentare deaktiviert für A-Klasse 4 / Spieltag 6: ASV Naisa – FSG Gunzendorf II 5:1 (3:1)

Sanierungsarbeiten laufen…

2016-07 Sanierung

Die Sanierungsarbeiten auf dem Hauptplatz des ASV Naisa laufen weiter!

Veröffentlicht unter Fußball Herren | Kommentare deaktiviert für Sanierungsarbeiten laufen…

Sieg beim VR-Cup

2016-06 VRCup

Der nächste „große“ Erfolg für unsere „Kleinen“! Beim VR-Cup freute man sich über den Sieg!

Veröffentlicht unter Fußball Jugend | Kommentare deaktiviert für Sieg beim VR-Cup

Info Damengymnastik

Wann? Immer Montags um 20 Uhr (außer Ferien)
Wo? In der großen Schulturnhalle in Litzendorf
Wie? Kräftigung, Zirkeltraining, Step Aerobic mit Trainerin Heike Dotterweich

Veröffentlicht unter Damengymnastik | Kommentare deaktiviert für Info Damengymnastik